[PCWELT] Covid19: Biometrisches Kamerasystem misst Körpertemperatur

MAY 2020

Denise Bergert

Dieses Kamerasystem kann vollautomatisch Fieber von Personen messen und so die Zugangskontrolle in Geschäfte steuern.
Das Tauri-Kamerasystem misst per Infrarot-Sensor Fieber.

Dieses Kamerasystem kann vollautomatisch Fieber von Personen messen und so die Zugangskontrolle in Geschäfte steuern.
Das Tauri-Kamerasystem misst per Infrarot-Sensor Fieber.
Vergrößern
Das Tauri-Kamerasystem misst per Infrarot-Sensor Fieber.
© tbm GmbH
Die tbm GmbH und ihr asiatischer Partner haben mit Tauri Infrarot-Detektor ein neuartiges Kamerasystem vorgestellt , das in Zeiten von Corona die Zugangskontrolle erleichtern könnte. Das Tauri Zutrittskontrollsystem ist ein biometrisches Infrarot-Kamerasystem zur vollautomatischen Temperaturmessung. Das Kamerasystem kann beispielsweise am Eingang von Geschäften, Fitness-Studios oder Flughäfen und Bahnhöfen installiert werden.

Der integrierte Infrarot-Sensor misst dann von allen Personen, die am Kamera-System vorbeigehen die Körpertemperatur. Weist einer der Kunden oder Besucher eine erhöhte Körpertemperatur auf, gibt das Kamerasystem eine Warnung aus. Dieser Person kann dann der Zutritt zu den Räumlichkeiten untersagt werden.

Das Infrarot-kamerabasierte Temperatur-Messsystem kann laut Hersteller die Temperatur von Personen in einem Abstand von 30 bis 100 Zentimeter innerhalb von einer Sekunde messen. Die Messung erfolgt mit einer Genauigkeitstoleranz von +/- 0,5 Grad Celsius. Die Technik soll laut Hersteller vor allem in Zeiten von Corona dazu beitragen, die Ausbreitung von Infektionen schon vor der Eingangstür aufzuhalten. Im Gegensatz zum Fieber messen in den Ohren oder über das Gesicht, arbeitet das System außerdem aus sicherer Entfernung und benötigt kein zusätzliches Personal.